Logo Eselaltersheim "Schärmä"   Poesie

 

     

Jesus und der Esel

Home   Vom Esel Asyl in Sidmounth, England (aus dem Englischen übersetzt von Rita Tubbs)
Wir über uns  

Ich bin der Esel, der sah ihn geboren werden

Den Sohn Gottes an jenem Weihnachtsmorgen

So lange her, so lange her.

 

Ich war der Esel, der ihm Wärme gab

Ich atmete über seinem winzigen Körper

Mit meinem sanften Atem, mit meinem sanften Atmen.

 

Ich war der Esel, der mit der Nase das Heu verteilte

Über seinem Körper, wo er lag

Auf dem Stroh, auf dem Stroh.

 

Ich war der Esel, der stand zwischen

Der Krippe und der Tür als Schild

Vor dem kalten Wind, vor dem kalten Wind.

 

Ich war der Esel, der wachte die ganze Nacht

Und den heiligen Stern sah, den so hellen

Der den Weg wies, der den Weg wies.

 

Ich war der Esel, der sie kommen sah

Mit gefrorenem Atem und starren Fingern

Die drei Hirten, die drei Hirten.

Impressionen  
Eselaltersheim  
Patentiere  
Ferienpension  
Eselreha  
Lageplan  
Anfragen  
Eselgedichte  
Sternenkinder  
Gästebuch  
Fundgrube  
Links  
Impressum  
     
     
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Zeichnung "Hirte mit liegendem Esel"